Suchintention verstehen: Finde heraus was der User in der Google Suche sehen will | SEO Basics #5

Verpasse keine Episode!

Trage dich in unsere E-Mail Liste ein und wir versorgen dich mit Inhalten rund um Affiliate Marketing & SEO.

Verfügbar auf

YouTube
Spotify
Google Podcasts
iTunes
Suchintention verstehen: Finde heraus was der User in der Google Suche sehen will | SEO Basics #5

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Shownotes & Links:

KWFinder & SerpWatcher von Mangools – https://www.impactpages.de/go/kwfinder (Werbung)

Suchintention, Search Intent & Nutzerintention identifzieren von Olaf Kopp – https://www.sem-deutschland.de/blog/keywords-suchintention/

Surfer SEO Content Planner – https://www.impactpages.de/go/surfer-seo (Werbung)

SEM Rush – https://www.impactpages.de/go/sem-rush (Werbung)

SEM Rush – Searchintent Tutorial – https://www.youtube.com/watch?v=i80928peDP4

Sistrix – https://www.sistrix.de/


Inhalt

In dieser Episode erfährst Du, warum es so wichtig ist, die Suchintention einer Suchanfrage in Google zu verstehen, wenn man eine Keyword Recherche macht.

Was versteht man unter Suchintention?

  • Die Absicht, mit der ein Nutzer eine Suchanfrage in Google eingibt.
  • Will er kaufen oder will er sich informieren? Je nach Intent spielt Google unterschiedliche Serps aus

Welche Arten von Suchintentionen gibt es?

Klassische Einteilung

  • Informational: Der Nutzer sucht nach Informationen. Beispiel: “iPhone 13 Pro Testbericht”
  • Navigational: Der Nutzer will direkt an ein Ziel kommen, das kann eine Webseite (Markensuche) sein, ein Ort, ein Tool, Login Bereich etc. Beispiel: “spiegel.de”
  • Commercial: Der Nutzer sucht nach Produkten, will etwas kaufen oder eine konkrete Handlung durchführen. Beispiel: “iPhone 13 Pro kaufen”

Einteilung nach Google Quality Rater Guidlines

  • Know / Know Simple: Der Nutzer möchte sich ausführlich Informieren oder erwartet eine schnelle kurze Information. Beispiel: “Wie alt ist Angela Merkel?”
  • DO / Device Action: Der Nutzer will eine Handlung durchführen oder mit seinem Gerät interagieren. Beispiel: “Hey Google, wie ist das Wetter morgen?”
  • GO / Visit: Der Nutzer will zu einer bestimmten Webseite, Marke oder einem standortbezogenen Ort navigieren. Beispiel: “spiegel.de”
  • Buy: Der Nutzer will etwas kaufen. Beispiel: “iPhone 13 Pro kaufen”

Warum ist das so wichtig für die Keyword Recherche?

  • Wir bauen eine Affiliate Webseite mit Ratgeber/Info Content auf und keinen Shop, deswegen müssen wir uns primär auf die Informationalen Keywords konzentrieren
  • Wenn wir unsere Ratgeber Artikel auf Kommerzielle KWs ausrichten, dann haben wir in der Regel in Google keine Chance sehr gut zu ranken.

Wie erkennt man den Typ der Suchintention?

  • Alles was man braucht, ist Google selbst, zwar geben auch manche kostenpflichtige Tools eine Einschätzung ab, aber verlassen kann man sich nicht immer darauf

Was rankt in Google in den Top 5?

  • einheitliche oder gemischte Serps?

Serp Features die für einen Informellen Suchintent sprechen

  • Fast nur Ratgeber Content in den Serps
  • Featured Snippet ganz oben
  • Häufige Fragen und Antworten Box
  • Fast nur “blaue Links”
  • Video Boxen

Serp Features die für einen Kommerziellen Suchintent sprechen

  • Fast ausschließlich Shops in den Serps
  • Google Shopping Ergebnisse über den organischen Ergebnissen
  • Der Reiter “Shopping” wird auf Platz 2 angezeigt
  • Viele “Anzeigen” (AdBlocker ausschalten!)

Serp Features die für einen Navigationalen Suchintent sprechen

  • Google Maps Feature wird angezeigt
  • Info Box über ein Unternehmen oben rechts (siehe “Spiegel.de”)
  • Kaum Werbung (Anzeigen)
  • Wenn der Reiter Maps sehr weit vorne steht, ist das ein Zeichen, das eine ortsbezogene Suchanfrage gestellt wurde
  • Navigationaler und Informeller Suchintent nicht immer einfach unterscheidbar

Extra Tipps

Man kann aus Kommerziellen Keywords, Informelle machen, indem man sie verlängert

  • z.B. Produkt + Test, + Vergleich + Erfahrung + Versus etc.
  • Je nach Nische ist es hier jedoch mittlerweile nicht mehr so einfach zu ranken, weil die großen Verlage hier ebenfalls mitspielen
  • Von Fake Test Ratgebern raten wir ab
  • SurferSEO bietet beim Tool Content Planer eine vollautomatisierte Keywordrecherche an. Man schmeißt ein Wort rein und es werden verwandte Keywords, sortiert nach Suchintent ausgegeben
  • SEMRush kann nun auch den Suchintent anzeigen

Schreibe einen Kommentar